Weiter im Krisenmodus

Diesen Hinweis veröffentlicht der Konzern aktuell auf der Startseite seiner Homepage www.fritzmeier.de. Foto re

Diesen Hinweis veröffentlicht der Konzern aktuell auf der Startseite seiner Homepage www.fritzmeier.de. Foto re

Auch sieben Tage nach der Cyberattacke auf die Fritzmeier Group sind deren Standorte in der Region weitgehend von der Außenwelt abgeschnitten. Das Polizeipräsidium München hat Cybercrime-Experten auf den Fall angesetzt. Die Spezialisten gehen jedoch von längerenErmittlungen aus.

von Mathias Weinzierl

Bruckmühl/Aying – Vor einer Woche ist die Fritzmeier Group mit Hauptsitz in Aying (Landkreis München) Opfer einer Cyberattacke geworden. Seitdem ist der Zulieferbetrieb, der namhafte Konzerne wie BMW oder Audi mit wichtigen Produktionsteilen versorgt und Standorte in Bruckmühl, Weyarn ( Landkreis Mi

Artikel 1 von 197
Samstag, 28. Januar 2023
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.