Verkehr im Freistaat nimmt zu

Staus in Bayern kosten 230 Millionen Euro

von Sophie Rohrmeier und Josef Ametsbichler

München – Die Bayern-SPD sieht im Freistaat ein zunehmendes Verkehrsproblem. Von „bayerischen Blechlawinen epochalen Ausmaßes und Bayern als einem zentralen Stauknotenpunkt in Deutschland und Europa“ spricht der Fraktionschef Markus Rinderspacher. Anlass

Artikel 40 von 194
Montag, 5. Dezember 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.