Heimatkolumne

Bairisch angestimmt

„Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder!“ Diesen Spruch hatte wohl auch Dichterfürst Goethe im Hinterkopf, als er reimte: „Ich singe wie der Vogel singt, der in den Zweigen wohnet, das Lied, das aus der Kehle dringt, ist Lohn, der reichlich lohnet.“ Und tatsächlich

Artikel 39 von 231
Samstag, 25. Juni 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.