Dialekthürden bei der Spracherkennung

Bei „hinterfotzig“ muss Siri passen

Von Sabine Dobel, Roland Beck und Marco Krefting

München – „Ich arbeite noch an Oachkatzlschwoaf“, antwortet „Siri“ – gefragt, ob sie Dialekt spreche. Ganz flüssig klingt die bairische Vokabel für Eichhörnchenschwanz tatsächlich noch nicht. Die Macher der Spracherkennung von Apple haben aber einige

Artikel 47 von 197
Montag, 24. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.