Mollath will Haftentschädigung

Siebeneinhalb Jahre Psychiatrie – Vergleich mit Freistaat gescheitert

München – Das Psychiatrie-Opfer Gustl Mollath fordert vom Freistaat Schadensersatz für siebeneinhalb Jahre Haft in psychiatrischen Anstalten. Ein Vergleich mit dem Freistaat sei aufgrund des zu geringen Angebots gescheitert, heißt es in einer Einladung zu einer Pressekonferenz, die am Donnerstag sta

Freitag, 1. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.