Kaniber warnt vor neuer Milchkrise

Ministerin fordert modernere Lieferbeziehungen – und erntet Kritik

München – Ohne neue Absprachen und Verträge zwischen Molkereien und Landwirten bleibt nach Ansicht von Bayerns neuer Agrarministerin Michaela Kaniber (CSU) die Gefahr einer neuen Milchkrise hoch. „Nur über konkrete Mengenvereinbarungen können wir das Problem eines zu hohen Milchangebots in den Griff

Mittwoch, 25. April 2018
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.