Risikofaktor Hitze

Zu 959 Einsätzen musste die bayerische Bergwacht von Mai bis Ende Juli bereits ausrücken. 436 Mal musste sie Wanderern helfen, die sich verstiegen hatten oder es mit Verletzungen oder Kreislaufproblemen zu tun bekamen. „Wir haben jetzt richtig Arbeit“, sagt der Tölzer Bergwacht-Sprecher Roland Ampen

Artikel 36 von 221
Donnerstag, 20. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.