Die Helfer wollen gehört werden

Rund 160 Teilnehmer formulieren beim ersten gesamtbayerischen Asylgipfel ihre Wünsche an die Politik. In Fragen der Arbeit gibt es viel Redebedarf. Aber vor allem wünschen sich die ehrenamtlichen Helfer mehr Wertschätzung von der Politik.

VON DOMINIK GÖTTLER

München – Als der junge Afghane im Saal der Benediktinerabtei St. Bonifaz in München das Wort ergreift, fühlen sich viele der ehrenamtlichen Helfer, als spräche er ihnen aus der Seele. Er befinde sich in der Ausbildung, sagt der Mann, sein Chef sei mit ihm zufrieden, aber er hab

Montag, 27. Juni 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.