Einweisung in Klinik

Wegen Schizophrenie Vater getötet

Ottobrunn – Das Landgericht München I hat einen Mann aus Ottobrunn (Kreis München), der seinen Vater im Wahn getötet hat, in die Psychiatrie eingewiesen. „Er ist krank, schwer krank“, sagte der Vorsitzende Richter Michael Höhne in der Urteilsbegründung. Der 43-Jährige leidet an paranoider Schizophre

Artikel 37 von 196
Montag, 17. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.