FW kritisieren Bienen-Volksbegehren

Als erste Landtagsfraktion gehen die Freien Wähler auf Distanz zum Bienenschutz-Volksbegehren. Das Anliegen sei sympathisch, der vorgeschlagene Weg ziele jedoch einseitig auf Veränderung der Landwirtschaft ab. Das sei „nicht zielführend“.

VON DIRK WALTER

München – Der Landtagsabgeordnete Hans Friedl aus Alling (Kreis Fürstenfeldbruck) ist Nebenerwerbslandwirt und nach eigener Aussage erklärter Bienenschützer. Etliche Hektar Blühwiese habe er in den vergangenen Jahren angesät, erzählt Friedl. Doch mit dem Volksbegehren Artenvielfalt

Dienstag, 18. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.