Braucht es eine Impfpflicht für Masern?

In einem Montessori-Kinderhaus in Fürstenfeldbruck ist ein Kind an Masern erkrankt – wegen fehlender Impfungen müssen weitere Kinder zu Hause bleiben. Bayernweit schwanken die Infektionszahlen, doch immer wieder werden Stimmen nach einer Impfpflicht laut.

VON DOMINIK GÖTTLER

Fürstenfeldbruck – Nach einer Masern-Erkrankung müssen im Montessori-Kinderhaus in Fürstenfeldbruck mehrere Kinder wegen Ansteckungsgefahr zu Hause bleiben. Ein zweijähriges Kind war an Masern erkrankt und hatte mit anderen Kindern gespielt, bevor der Arzt die Infektionskrankhei

Artikel 33 von 229
Donnerstag, 27. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.