Brandl: Flüchtlinge nicht integrationswillig

Uwe Brandl, Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, bezeichnet die Integrationsbereitschaft von Geflüchteten als sehr gering. Auch die Wirtschaft tue zu wenig, um Migranten für den Arbeitsmarkt stark zu machen. Die IHK weist diesen Vorwurf scharf zurück.

VON KATRIN WOITSCH

München – Uwe Brandl (CSU) hat in einem Zeitungsinterview harte Worte gefunden, was den Integrationswillen von Flüchtlingen betrifft. Nur ein verschwindend geringer Anteil wolle sich integrieren, sagte er. „Der Großteil der Zugewanderten hat an unseren Angeboten kein Interesse.“

Artikel 36 von 229
Montag, 27. Juni 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.