Ein denkwürdiger Trauerzug

Eisners Beerdigung war ein Ereignis – vielleicht sogar für Hitler

Der 26. Februar 1919 war in München kein Tag wie jeder andere. Die Arbeit ruhte, ein „Landestrauertag“ war angeordnet. Denn es wurde Kurt Eisner beigesetzt, der fünf Tage zuvor ermordete Ministerpräsident, der nun – wie sich rasch zeigte – mit Filmen und Postkarten zu einer Revolutions-Ikone verklär

Dienstag, 24. Mai 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.