Sparkassen-Affäre: Anwälte bitten um milde Strafen

München – Im Prozess um die Miesbacher Sparkassen-Affäre haben die Anwälte auf milde Strafen plädiert und die Staatsanwaltschaft angegriffen. Für Ex-Bankchef Georg Bromme verlangten sie gestern vor dem Landgericht München II höchstens neun Monate Haft auf Bewährung. Für den Ex-CSU-Landrat und Verwal

Dienstag, 5. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.