Jäger empört über wildernde Hunde

Ein Jäger hat in Peiting miterleben müssen, wie ein wildernder Hund ein Reh getötet hat. Von dem Vorfall gibt es Fotos und sogar ein Video. Der zuständige Jagdpächter Thomas Mayr forderte jetzt eine hohe Strafe für die Hundehalterin und will notfalls durch alle Instanzen gehen – mit Unterstützung des bayerischen Jagdverbands.

VON BORIS FORSTNER

Peiting – Thomas Mayr kann sich auch Tage nach dem Vorfall kaum beruhigen. „Das geht so nicht weiter, ich werde das nicht länger hinnehmen“, schäumt er. Passiert ist das Drama vergangenen Sonntagabend. Ein befreundeter Jäger war mit seiner Frau spazieren und ruhte sich gerade auf

Donnerstag, 7. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.