Nach Tierquälerei: Razzia in Bauernhöfen

Im Fall der Tierquälerei-Vorwürfe im Allgäu geht es Schlag auf Schlag: Die Staatsregierung kündigt neue Kontrollstrukturen an, die Kripo gründet eine Soko, und es folgt eine große Razzia. Nun geben die Behörden Einblick in ihre Ermittlungen.

VON ULF VOGLER

Memmingen – Rund drei Wochen nach dem Bekanntwerden von Tierquälerei-Vorwürfen gegen einen Milchviehbetrieb aus dem Allgäu hat es eine große Razzia bei dem Unternehmen und Geschäftspartnern gegeben. Mittlerweile werde gegen neun Verdächtige ermittelt, sagte Staatsanwalt Thomas Hörman

Dienstag, 25. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.