Das Erbe des Traumpfad-Entdeckers

Ludwig Graßler hat einen Großteil seines Lebens in den Bergen verbracht – und dort Spuren hinterlassen, die sein Leben überdauern. Der Mann, der den Fernwanderweg von München nach Venedig ausgekundschaftet hatte, ist nun gestorben. Sein Wanderrucksack war fast bis zuletzt im Einsatz.

VON KATRIN WOITSCH UND VOLKER UFERTINGER

Wolfratshausen – Der 8. August war im Leben von Ludwig Graßler ein wichtiges Datum. Die Acht steht für Unendlichkeit – und ist damit ein Symbol für das, was viele Bergsteiger auf den Gipfeln erleben. Deshalb gab es kein passenderes Datum für Wanderbegeistert

Dienstag, 20. April 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.