Leonhard und die Legende vom Esel

Zwölf Jahre lang waren Anahid Klotz und ihre Esel Teil der Murnauer Leonhardifahrt. Wenn sich Ross und Reiter heute den Segen des „Bauernherrgotts“ empfangen, werden die Grautiere nicht mit dabei sein. Dabei, sagt die Eselhalterin aus Pähl, haben die Tiere eigentlich die engere Verbindung zum heiligen Leonhard.

VON KATHRIN BRACK

Pähl/Murnau/Bad Tölz – Stolz führt Anahid Klotz ihre Tiere über die kopfsteingepflasterte Straße. Drei Esel, die Halfter mit Röschen geschmückt, laufen mit ihr und zwei Mädchen vorbei an den Zuschauern durch Murnau (Kreis Garmisch-Partenkirchen). Zwölf Jahre lang waren die Tiere,

Mittwoch, 5. Oktober 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.