Zank um Fördergeld für Seilbahnen

Alpin- und Umweltverbände fordern eine öffentliche Debatte um die Seilbahnförderrichtlinien. Mit der Richtlinie unterstützt der Freistaat die Modernisierung alter Bahnen, aber auch den Neubau von Beschneiungsanlagen. In Zeiten des Klimawandels sei dies ein falsches Signal, sagen die Naturschützer. Das Ministerium bezeichnete die Kritik als unbegründet.

VON BEATRICE OSSBERGER

München – Für die Förderung des modernen Alpentourismus nimmt die Staatsregierung viel Geld in die Hand. 36,6 Millionen Euro waren es von 2009 bis 2016, die dank Programmen wie der Seilbahnförderrichtlinie in die bayerischen Skigebiete geflossen sind. Eben diese Richtlinie wi

Artikel 36 von 204
Freitag, 1. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.