„Das ungute Gefühl bleibt“

Simbach kämpft fünf Jahre nach der Flut noch mit Folgen – Neue Sirenen installiert

In Simbach beobachten die Menschen die Nachrichten aus den Katastrophengebieten mit großem Mitgefühl. Die niederbayerische Gemeinde war im Juni 2016 überflutet worden, es gab fünf Tote. Der Wiederaufbau dauert viele Jahre, sagt Bürgermeister Klaus Schmid (CSU). Er berichtet, wie sich Simbach vor sol

Samstag, 31. Juli 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.