Machtmissbrauch? „Woelki hat mich unter Druck gesetzt“

Köln/München – Eine junge Theologin hat berichtet, dass sie sich von Kardinal Rainer Maria Woelki am Rand der letzten Synodalversammlung in einem Gespräch „unter Druck gesetzt“ gefühlt habe. Der Erzbischof habe sie in Frankfurt in einer Pause abgefangen und auf ihren kritischen Redebeitrag angesproc

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.