Bei „Badewetter“ auf den höchsten Berg der Welt

Der Allgäuer Luis Stitzinger hat den Mount Everest jetzt auch über die Südroute erklommen

Füssen – Der bayerische Profibergsteiger Luis Stitzinger hat innerhalb weniger Jahre zum zweiten Mal den höchsten Berg der Welt bestiegen. Nach nur 16 Tagen erreichte der 53-Jährige aus Füssen im Ostallgäu die Spitze des Mount Everest über die Südroute und damit über Nepal. 2019 hatte Stitzinger den

Samstag, 2. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.