„Beim Auszählen darf man nicht nervös werden“

INTERVIEW Ein Wolfratshauser Wahlhelfer über sabbernde Hunde und andere Kuriositäten im Wahllokal

Ludwig „Wiggerl“ Gollwitzer ist seit 1976 Wahlhelfer in Wolfratshausen. Er hat damals eine Lehre bei der Stadt Wolfratshausen gemacht. „Ich wurde zwangsverpflichtet“, sagt er. Inzwischen macht er es freiwillig. Gollwitzer, 61, hat seitdem fast keine Wahl verpasst. Auch am Sonntag ist er bei der Bund

Montag, 25. Oktober 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.