„Ich war geschockt und überrascht“

Archäologe Matthias Leicht hat den Schatz 1999 gefunden – Er hat noch eine schwache Hoffnung

Manching – Der Archäologe Dr. Matthias Leicht, 60, hat 1999 den keltischen Goldschatz von Manching gefunden. Heute ist er Grabungsleiter bei der privaten Grabungsfachfirma ADA. Wir erreichen ihn am Telefon.

Herr Leicht, wo stöbern wir Sie gerade auf?

Ich bin in Weißenburg in Mittelfranken. Wir ber

Donnerstag, 1. Dezember 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.