Projekt mit „Herzblut und Engagement“

Wie es künftig auf dem Hitzelsberg aussehen soll, zeigt diese Skizze. Die Herecon hat den Bereich innerhalb der weiß gestrichelten Linie von der Gemeinde gekauft. Einen Teil des Südhangs hat sich die Gemeinde behalten. Das dominanteste (und höchste) Gebäude soll auch in Zukunft der alte Gutshof (in der Skizze das Veranstaltungsgebäude) bleiben. Foto  Büscher Architekten

Wie es künftig auf dem Hitzelsberg aussehen soll, zeigt diese Skizze. Die Herecon hat den Bereich innerhalb der weiß gestrichelten Linie von der Gemeinde gekauft. Einen Teil des Südhangs hat sich die Gemeinde behalten. Das dominanteste (und höchste) Gebäude soll auch in Zukunft der alte Gutshof (in der Skizze das Veranstaltungsgebäude) bleiben. Foto Büscher Architekten

„Das Thema schlechthin“ in Bernau nennt der Bürgermeister den Hitzelsberg. Der volle Saal bei der Bürgerversammlung zur Zukunft des Areals bestätigt dies. Bei den Bernauern kommen die Pläne des neuen Eigentümers – unter anderem für ein Hotel – gut an.

von katrin detzel

Bernau – Er sei davon überzeugt, dass auf dem Hitzelsberg etwas „Hochwertiges, das zu unserer Region, unserem Denken, unserer Tradition passt“ entsteht, hatte Bürgermeister Philipp Bernhofer eingangs der Sonder-Bürgerversammlung erklärt. Das sehen die Bernauer offensichtlich auch so. Nachdem Investo

Mittwoch, 26. Juni 2019
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.