Ist der Wolf eine Gefahr für Tourismus?

Rege Diskussion: Josef Harbeck, Vorsitzender der Schafhaltervereinigung Traunstein, sah vor allem im hohen finanziellen und arbeitstechnischen Aufwand für die Errichtung neuer Elektroschutzzäune gegen den Wolf eine große Belastung für die Schafhalter. Dahinter: Stephan Semmelmayr, Geschäftsführer des Chiemgau Tourismus. Foto Effner

Rege Diskussion: Josef Harbeck, Vorsitzender der Schafhaltervereinigung Traunstein, sah vor allem im hohen finanziellen und arbeitstechnischen Aufwand für die Errichtung neuer Elektroschutzzäune gegen den Wolf eine große Belastung für die Schafhalter. Dahinter: Stephan Semmelmayr, Geschäftsführer des Chiemgau Tourismus. Foto Effner

Diskussion der BBV-Kreisgruppe Traunstein beleuchtet Kosten und Schutz

Von Axel Effner

Traunstein – Haben angesichts zunehmender Wolfsrisse in der Region Traunstein die Almbewirtschaftung und touristische Naherholung noch eine Zukunft bei uns? Anhand einer gewaltigen Arbeits- und Kostenlawine für Schutzzäune, mit denen Wolfsangriffe auf Rinder- und Schafherden abgewehrt werden sollen,

Dienstag, 3. August 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.