Almbauern und der „Mythos der Freiheit“

Der Almwirtschaftliche Verein Oberbayern ehrte langjährige Almleute: (hinten, von links) Erster Vereinsvorsitzender Josef Glatz, Vitus Heimgreiter (15 Sommer auf der Alm), Maria Braml (10), Sepp Melf (10), Petra Schwarz (20), Christine Astner (25), Martina Fischer (10), Franz Kinne (15), Peter Antesberger (25), Landtagsabgeordneter Klaus Steiner, Vereins-Geschäftsführer Hans Stöckl sowie (vorne, von links): Rosina Heimgreiter (15), Brigitte Meier (16), Hubert Reitschuh (16), Regina Niederhauser (37) und Angelika Klein (25). Foto Flug

Der Almwirtschaftliche Verein Oberbayern ehrte langjährige Almleute: (hinten, von links) Erster Vereinsvorsitzender Josef Glatz, Vitus Heimgreiter (15 Sommer auf der Alm), Maria Braml (10), Sepp Melf (10), Petra Schwarz (20), Christine Astner (25), Martina Fischer (10), Franz Kinne (15), Peter Antesberger (25), Landtagsabgeordneter Klaus Steiner, Vereins-Geschäftsführer Hans Stöckl sowie (vorne, von links): Rosina Heimgreiter (15), Brigitte Meier (16), Hubert Reitschuh (16), Regina Niederhauser (37) und Angelika Klein (25). Foto Flug

Traditionelle Tagung zeigt die Landwirtschaft in einem aktuellen Zwiespalt

Von Ludwig Flug

Unterwössen – Der 74. Almbauerntag des Almwirtschaftlichen Vereins Oberbayern (AVO) findet traditionell nach Erntedank statt, heuer in Unterwössen. Die Redner waren sich bei diesem Anlass einig: Ein schwieriges Jahr liegt hinter den Almleuten und dem Verein. Die Zukunft bringt erhebliche Herausforde

Samstag, 16. Oktober 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.