In Rosenheim fällt wieder der Vorhang

Auch das Junge Theater Rosenheim, hier mit (von links) Livia Schoeler, Maxim Kruse, Florian Stadler und Benedikt Zimmermann bei den Proben zu „Wie das Feuerzeug des Glücks“, muss seinen Spielbetrieb vorerst einstellen. Foto Junges Theater Rosenheim

Auch das Junge Theater Rosenheim, hier mit (von links) Livia Schoeler, Maxim Kruse, Florian Stadler und Benedikt Zimmermann bei den Proben zu „Wie das Feuerzeug des Glücks“, muss seinen Spielbetrieb vorerst einstellen. Foto Junges Theater Rosenheim

Die Theaterszene muss mit dem neuen Lockdown erneut in die Zwangspause

Von Jens Kirschner

Rosenheim – Der Lockdown ist da. Und für Rosenheims Theaterszene bedeutet dies einmal mehr: Nichts geht mehr. Schon bevor die Lockdown-Pläne der bayerischen Landesregierung bekannt wurden, zog das Junge Theater Rosenheim die Reißleine. Das Ensemble sagte die Premiere seines Stückes „Wie das Feuerzeu

Montag, 6. Dezember 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.