Lernerfolge

Herta Müller über die helfende Kraft von Literatur in Diktaturen

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller hat die Rolle von Literatur in Diktaturen betont. „Literatur kann die Dinge nicht unmittelbar ändern“, sagte die 67-Jährige in Berlin während des Festivals „Re:Writing the Future“, aber sie könne helfen. Die Absicht eines Regimes sei, Menschen zu brechen, erk

Artikel 176 von 188
Donnerstag, 30. Juni 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.