Im ewigen Ausnahmezustand

Familiengeschichte und Porträt Israels: Der Roman „Schicksal“ von Zeruya Shalev

VON ULRIKE FRICK

Ihre Romantrilogie („Liebesleben“, „Mann und Frau“, „Späte Familie“) über moderne Paarbeziehungen und deren Verwerfungen hat die Schriftstellerin Zeruya Shalev weit über die Grenzen ihrer Heimat Israel hinaus bekannt gemacht. Auch in ihrem neuen Roman „Schicksal“ geht es um lang zu

Freitag, 30. Juli 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.