Geschmack und Reife

CD-KRITIK Orchesterlieder von Wagner, Berg und Mahler

VON MARKUS THIEL

Der Meister selbst sah sie bekanntlich als Studien zur ultimativen Obsession seiner „Handlung“ in drei Aufzügen. Und auch für Anja Harteros dürften die Wesendonck-Lieder ein Etappenziel gewesen sein – zur ersten Isolde, die sie im vergangenen Juni am Uraufführungsort, nämlich im Mü

Artikel 1 von 185
Samstag, 25. September 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.