Anklage aus dem Grab

PREMIERENKRITIK Max Mayer fasziniert unter freiem Himmel in der Residenztheater-Inszenierung „Mars“

VON ULRIKE FRICK

Ein Schrei aus einem Erdloch, verzweifelt, rau und ungebändigt. Ein nackter Mann steht da hinter dem Marstall im Dreck, mit einem dicken Tau verschnürt wie ein Postpaket. Von einem einzigen Scheinwerfer beleuchtet. Doch während er seine Wut hinaus in die Welt und in den Münchner Na

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.