Der verblüffend Wandelbare

AUSSTELLUNG Das Museum Penzberg zeigt „Gerhard Fietz – Formen innerer Freiheit“

VON SIMONE DATTENBERGER

Er war der Stille und der Furiose: Gerhard Fietz (1910-1997). Seinem Schaffen, dem jetzt das Museum Penzberg – Sammlung Campendonk eine Schau vom Früh- bis zum Spätwerk, vom Expressionismus bis zur Material- und Farbfeldmalerei widmet, sieht man sofort die malerische Spielfr

Artikel 1 von 138
Freitag, 3. Dezember 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.