Kirche der Angst

NACHTKRITIK Pendereckis „Teufel“

Starker Tobak, keine Kulinarik: Mit Pendereckis Exorzismus-Schocker „Die Teufel von Loudon“ die erste Premiere der Münchner Opernfestspiele zu bestreiten, ist mehr als ein Wagnis. Gestern Abend kam die Produktion im Nationaltheater heraus. Unablässig kreist hier zwei Stunden lang ein riesiger Betonk

Donnerstag, 11. August 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.