Figaro speckt ab

Die Kammeroper München zeigt im Nymphenburger Hubertussaal den Mozart-Klassiker

VON TOBIAS HELL

Ein Theaterabend bei der Kammeroper München beginnt eigentlich schon mit dem Weg von der Tram-Haltestelle zum Nymphenburger Schloss: wenn man den Kanal entlangspaziert und sich vor den Augen langsam die Fassade des Wittelsbacher Prachtbaus entfaltet. Für Maximilian Berling eine wund

Artikel 1 von 179
Donnerstag, 6. Oktober 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.