Mittelblocker krank oder verletzt

Irre hoch im Angriff: Den 1,91 Meter großen Moritz Zeitler auf Hammelburger Seite (im Angriff) konnten die Mühldorfer beim Turnier in Gotha studieren. Am Samstag gibt es ein Wiedersehen.Foto Bartsch

Irre hoch im Angriff: Den 1,91 Meter großen Moritz Zeitler auf Hammelburger Seite (im Angriff) konnten die Mühldorfer beim Turnier in Gotha studieren. Am Samstag gibt es ein Wiedersehen.Foto Bartsch

Volleyballer des TSV Mühldorf gastieren beim Tabellenführer in Hammelburg

Von Josef Enzinger

Mühldorf – Der Anruf bei Mühldorfs Cheftrainer kam Donnerstagmittag: Über Halsschmerzen klagte Mühldorfs Mittelblocker David Fecko. Ob er am Samstag in der Zweitliga-Partie gegen Hammelburg mit dabei sein kann? Fraglich. Jedenfalls hat ihm Trainer Heiko Roth erst einmal frei gegeben. Kein Training,

Artikel 1 von 243
Donnerstag, 21. Oktober 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.