Nichts zu holen gegen den Spitzenreiter

Leo Tille überzeugte als Zuspieler und souveräner Aufschläger. Foto  Fabian Bartsch

Leo Tille überzeugte als Zuspieler und souveräner Aufschläger. Foto Fabian Bartsch

Karlsruhes Volleyballer zeigen beim 3:0 in Mühldorf warum sie ganz oben stehen

Mühldorf – „Wir hätten den ersten Satz nicht verlieren dürfen“, sagte Mühldorfs Zuspieler Leo Tille nach dem 0:3 gegen die Baden Volleys des SSC Karlsruhe. Dann wäre das Spiel vielleicht anders verlaufen und am Ende hätte es nicht 0:3 gestanden. Aber so konnten nach einem ausgeglichenen ersten Satz

Dienstag, 25. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.