Klerikale Wallfahrtsverweigerer

Der Sebastiani-Altar in der Kirche St. Peter und Paul in Erharting. Er wurde geschaffen, damit die Gläubigen das Wallfahrten einstellen und stattdessen zu Hause eine Prozession gestalten.Foto Biermaier

Der Sebastiani-Altar in der Kirche St. Peter und Paul in Erharting. Er wurde geschaffen, damit die Gläubigen das Wallfahrten einstellen und stattdessen zu Hause eine Prozession gestalten.Foto Biermaier

In Zeiten der Seuchen suchten die Menschen ihr Heil im heiligen Sebastian

Von Leonhard Biermaier

Erharting – Nach dem mittelalterlichen Volksglauben wurden todbringende Seuchen wie die Pest als „anfliegende Krankheiten“ durch Pfeile verbreitet, die durch die Luft schwirrten. Die Leute sahen darin eine Strafe Gottes für ihr sündiges Leben und so suchten sie neben den zweifelhaften Behandlungen d

Artikel 1 von 179
Dienstag, 27. Juli 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.