„Bombenleger“-Prozess: Anklage fordert hohe Haftstrafe

Muharrem D. auf der Anklagebank im Verhandlungssaal. Bei der Verkündigung des Strafmaßes zeigte er keine Regung.Foto  dpa/Archiv

Muharrem D. auf der Anklagebank im Verhandlungssaal. Bei der Verkündigung des Strafmaßes zeigte er keine Regung.Foto dpa/Archiv

Staatsanwältin: Muharrem D. vermindert schuldfähig – Von menschenverachtender Motivation getrieben

Von Andreas Müller

Waldkraiburg/München – Wie könne es sein, dass ein „freundlicher, junger Mann aus fürsorglichem Elternhaus“ sich dem Islamischen Staat anschließe und Anschläge verübe, fragte eine der beiden Vertreterinnen der Generalbundesanwaltschaft zu Beginn des Plädoyers am Donnerstag vor dem Münchner Oberlande

Artikel 1 von 196
Donnerstag, 5. August 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.