Großbrand und Wiederaufbau: Chronisten sprechen von zweiter Gründung

Schöner und größer als zuvor: Die Chronisten waren sich nach dem Wiederaufbau einig. Dieser Kupferstich aus dem Jahr 1715 stammt von Michael Wening. Foto Archiv/Jani

Schöner und größer als zuvor: Die Chronisten waren sich nach dem Wiederaufbau einig. Dieser Kupferstich aus dem Jahr 1715 stammt von Michael Wening. Foto Archiv/Jani

1708 brannte das Kloster St. Veit komplett nieder – Abt Marian Wieser ließ es wieder aufleben, und zwar schöner als zuvor

Neumarkt-St. Veit – Seit 900 Jahren gibt es das Kloster von St. Veit. In all den Jahrhunderten blieb das Kloster nicht von Katastrophen verschont. Die größte ereignete sich vor mehr als 300 Jahren, als die Gebäude Opfer eines Großbrandes wurden.

Am 29. April 1708 bricht gegen 9 Uhr vormittags im Kü

Donnerstag, 23. September 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.