Sturzflut über Aschau simuliert

Ingenieur zeigt Risiken auf – Hochwasserschutzkonzept ist nächster Schritt

Von Hans Grundner

Aschau – Was passiert bei einem Extremregenereignis, bei dem in einer Stunde bis zu 100 Liter Wasser pro Quadratmeter auf Aschau niedergehen und nahezu die Hälfte abfließt?

Darüber wollten die Gemeinderäte und 40 Zuhörer mehr wissen, als Ingenieur Alexander Reindl eine sogenannte Sturzflutsimulatio

Artikel 1 von 223
Montag, 20. September 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.