Der letzte große Sommerregen treibt Flüsse und Bäche noch einmal in die Höhe

Große Regenmengen gingen bis Montag über der Stadt Mühldorf (oben links) und dem Landkreis nieder. Vor allem auf Ackerflächen und Feldern sammelten sich große Wassermengen, einige kleinere Bäche gingen über. So stieg der Pegel an der Isen bei Wörth um 92 Zentimeter auf knapp zwei Meter. Bei Furth in

Samstag, 18. September 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.