„Eine-Welt-Preis“ für Schönberger

Bei der Würdigung von links: Staatsministerin Melanie Huml, die Vorsitzende von Marafiki Cordula Riener (Altötting), der Vorsitzende von Marafiki Franz Pointner (Schönberg) sowie die Laudatorin Gabi Schmidt.Foto Forani

Bei der Würdigung von links: Staatsministerin Melanie Huml, die Vorsitzende von Marafiki Cordula Riener (Altötting), der Vorsitzende von Marafiki Franz Pointner (Schönberg) sowie die Laudatorin Gabi Schmidt.Foto Forani

Verein „Marafiki“ für Umweltprojekt in Afrika ausgezeichnet

Schönberg – Grenzenloser Jubel beim Schönberger Franz Poitner. Der Verein „Marafiki wa Afrika – Freunde für Afrika“, dessen Vorsitzender er ist, hat den dritten Platz beim „Eine-Welt-Preis Bayern“ geholt. Der Verein mit Sitz in Freising bekam die Auszeichnung für ein Eco- Farm-Projekt in Tansania. 8

Montag, 23. Mai 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.