IN KÜRZE

Opfer hoffen auf europäisches Gericht

Zehn Jahre nach dem Luftangriff im afghanischen Kundus mit Dutzenden Toten setzt der Opferanwalt Karim Popal seine ganze Hoffnung auf den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR). Das Straßburger Gericht wolle wissen, ob im Fall des vom deutschen Oberst Georg Klein veranlassten Nato-Luftan

Dienstag, 5. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.