Bayern erleichtert Fachkräfte-Zuzug

Neue Einheit in Nürnberg – „Da kommt keiner ungeprüft rein“

München/Nürnberg – Mit einer eigenen Fachkräfte-Service-Station will Bayern die Zuwanderung besser steuern. In Nürnberg entsteht dazu eine Behörden-Außenstelle, bei der Unternehmen einen Großteil des Papierkrams erledigen können, wenn sie Experten von außerhalb Europas anwerben wollen. 20 Mitarbeite

Freitag, 21. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.