Chaostage bei den Linken

Ausgerechnet rund um die Wahl von Bodo Ramelow in Thüringen hängt bei der Linken der Haussegen schief: Eine Anzeige gegen Merkel und Revolutionsfantasien erhitzen die Gemüter. Der Parteichef dürfte nicht zu halten sein.

VON STEFAN VETTER

Berlin – Seit dem Rückzug von Sahra Wagenknecht als Fraktionsvorsitzende im November ging es bei den Linken eher ruhig zu. Doch damit ist erst einmal Schluss. Zum einen sorgt eine von mehreren Abgeordneten initiierte Anzeige gegen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) für Ärger. Zum ander

Mittwoch, 29. Juni 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.