Merz wirft CDU-Führung Intrige gegen ihn vor

Zorniger Kandidat für Vorsitz: „Establishment will mich verhindern“ – Parteitag erst 2021

Berlin – Der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, hat mit scharfer Kritik auf den Beschluss der Parteispitze reagiert, eine Entscheidung über den Parteivorsitz auf den 16. Januar ins neue Jahr zu verschieben. Die vom Parteivorstand beschlossene Absage des Wahlparteitages am 4. Dezember sei

Dienstag, 24. Mai 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.