Pflegereform: Spahn unter Druck

Verbänden greift Entwurf zu kurz – Bayern fordert mehr Tempo

Berlin – Wohlfahrtsverbände fordern eine umfassende Pflegereform noch vor der Bundestagswahl im September. Die aktuell von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Schritte griffen deutlich zu kurz, kritisierte der Paritätische Wohlfahrtsverband. Insbesondere fehle eine wirksame Decke

Donnerstag, 30. Juni 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.