IN KÜRZE

Trotz Ablehnung in Norwegen Asylantrag Urteil nach Dresdner Messerattacke Entschädigung für Homosexuelle

Deutschland darf einen Asylantrag nicht allein deshalb als unzulässig verwerfen, weil der Flüchtling zuvor in Norwegen abgewiesen wurde. Diese Regelung gelte nur für die EU-Staaten, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH). Nun muss Deutschland doch den Antrag eines iranischen Flüchtlings prüfen

Samstag, 21. Mai 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.