Johnson verteidigt Schiffs-Kurs

Premier: „HMS Defender“ war in internationalen Gewässern

London – Der britische Premierminister Boris Johnson hat den Kurs eines britischen Kriegsschiffs durch umstrittene Gewässer vor der von Russland annektierten Halbinsel Krim verteidigt. „Es war völlig angemessen, internationale Gewässer zu nutzen“, sagte Johnson gestern bei einem Truppenbesuch im süd

Mittwoch, 26. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.